Darauf achte ich bei dem Futter von Nala und Finn – Wichtige Tipps für die richtige Ernährung von Katzen

Werbung: Dieser Post wurde von Purina ONE unterstützt.

Hey ihr Lieben, heute ist es mal wieder Zeit für etwas Cat Content hier auf dem Blog. Vielleicht erinnert ihr euch ja noch an meinen Blogpost über Nala und Finn, der vor ein paar Wochen online gegangen ist? Da habe ich euch ja schon erzählt, wie lange sie inzwischen bei uns wohnen und wie sehr mir die beiden ans Herz gewachsen sind. Katzen sind einfach so tolle Tiere und für mich gehören sie einfach zur Familie dazu. Natürlich möchte man dann auch alles richtig machen, damit es den Katzen auch gut geht und sie sich zu Hause wohl fühlen. Welche Spielzeuge mögen sie am liebsten, welches Katzenstreu ist das beste und muss ich meinen Balkon eigentlich sichern? Als Katzenbesitzer kommen erstmal super viele Fragen auf einen zu. Eine wichtige Frage ist natürlich auch die nach dem richtigen Futter. Das ist nämlich nicht nur eine Geschmacksfrage, das richtige Futter spielt natürlich auch eine wichtige Rolle für die Gesundheit. Ich muss sagen, dass wir bei Nala und Finn inzwischen die richtige Lösung gefunden haben und wir super zufrieden mit unserem Futter sind. Worauf wir genau bei der Wahl unseres Futters achten und für welches Futter wir uns letztendlich entschieden haben, verrate ich euch in diesem Blogpost.

Alles über die Mischfütterung von Nala und Finn

In meinem letzten Beitrag hatte ich euch ja schon erzählt, dass wir Nala und Finn mit der sogenannten Mischfütterung ernähren. Bei der Mischfütterung füttert man seine Katzen sowohl mit Nass- als auch mit Trockenfutter, was optimal ist, da die Katzen so von den Vorteilen beider Futterarten profitieren können. Falls ihr euch für das Thema interessiert und ihr euch noch weiter darüber informieren wollt könnt ihr gerne mal bei Purina ONE vorbeischauen, die klären  wirklich  super über das Thema auf. Nala und Finn haben die letzten Wochen das Nassfutter Purina ONE Sterilicat und das gleichnamige Trockenfutter Sterilicat der Marke probiert und haben sich regelrecht darauf gestürzt. Den Geschmackstest hat das Futter also auf alle Fälle auch bestanden.

Die Vorteile von Trockenfutter

Der große Vorteil von Trockenfutter hängt mit der Gesundheit der Katzenzähne zusammen. Das Trockenfutter verringert die Zahnsteinbildung nämlich enorm, das Purina ONE Trockenfutter verringert die Zahnbelag- und Zahnsteinbildung nämlich enorm. Das Purina ONE Trockenfutter verringert die Zahnsteinbildung sogar bis zu 40% und sorgt damit für ein gesundes Katzengebiss. Ein riesiger Vorteil, weswegen ich neben dem Nassfutter auch zusätzlich zu Trockenfutter greife. Ihr solltet allerdings darauf achten, eurer Katze immer genügend frisches Wasser zur Verfügung zu stellen. Diese Regel gilt natürlich immer, sowohl beim Nassfutter, aber insbesondere auch beim Trockenfutter.

Habt ihr denn auch ein oder mehrere Haustiere? Oder wünscht ihr euch in der Zukunft vielleicht eins? Verratet mir das gerne mal in den Kommentaren, ich finde das immer super spannend zu hören.

2 Kommentare

  1. Sarah
    14. Oktober 2018 / 16:05

    Deine Katzen sind so süß 🙂
    Liebe Grüße Sarah <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.