Meine Suche nach dem perfekten Brautkleid & 3 Tipps für euren Besuch in einem Brautmoden Laden

Werbung | Vor ein paar Tagen habe ich euch hier auf meinem Blog von unserer Verlobung erzählt und bereits angekündigt, dass ich eine kleine Hochzeitsreihe starten will, in der ich euch zu meiner Hochzeitsplanung mitnehme. Und da vor kurzem ein für mich großer Schritt anstand, wird es Zeit für ein kleines Hochzeitsupdate. Für mich ging nämlich die Suche nach meinem Brautkleid los. Ein unglaublich spannender Moment, auf den die meisten zukünftigen Bräute wahrscheinlich lange hinfiebern. Und genau davon will ich euch heute erzählen. Wie war meine erste Brautkleidanprobe, bin ich fündig geworden und gibt es Tipps, die man bei der Brautkleidsuche beachten sollte?

Der erste Laden, den ich entschieden hatte zu besuchen, war Love & Brides. Ein super süßer Laden, der erst vor kurzem in Frankfurt eröffnet hat und von der lieben Magdalena gegründet wurde. Witzigerweise liegt Love & Brides sogar ganz in meiner Nähe, aber Sachsenhausen ist auch einfach ein toller Stadtteil und super gut zu erreichen. Am Montag war es dann soweit und zusammen mit meiner Mama und Magdalena machten wir uns auf die Suche nach meinem Kleid. Ich muss sagen, dass die Auswahl bei Love & Brides wirklich toll ist, es gibt weder zu viele noch zu wenig Kleider und jedes einzelne Kleid ist ein absoluter Traum. Es gibt von jeder Stilrichtung ein bisschen was aber wenn ihr auf der Suche nach leichten, fallenden Kleidern im Boho Stil seid, werdet ihr hier auf alle Fälle fündig. Vor Ort findet ihr beispielsweise Labels wie Felicita Design, Aire oder Alma. Magdalena hat mich wirklich ganz toll beraten, mir wunderschöne Kleider gezeigt die genau dem entsprachen was ich mir vorgestellt hatte und es hat richtig viel Spaß gemacht, mit ihr durch die ganzen tollen Kleider zu stöbern. Man hat sofort bemerkt, die hochwertig die Kleider sind und was für eine tolle Qualität die Stoffe haben. Auch die Einrichtung ist wunderschön, man sieht sofort, mit wie viel Liebe zum Detail Magdalena ihren Laden dekoriert hat und man fühlt sich direkt wohl. Los ging also die Suche und nachdem wir uns alle Kleider angeschaut hatten habe ich ganz schnell gemerkt, welche Kleider zu meinen absoluten Favoriten zählen. Am Ende hatte ich 7 Kleider ausgesucht und die Anprobe konnte losgehen.

Ich probierte eins nach dem anderen an und obwohl ich alle Kleider ganz hübsch fand hatte ich bei keinem das Gefühl, dass es DAS eine Kleid war. Bis dann Kleid 4 kam 😀 Als ich mich damit zum ersten mal im Spiegel gesehen habe, wusste ich sofort: das ist es! Ich habe mich absolut in das Kleid verliebt und mich am Ende natürlich auch dafür entschieden. Ich freue mich jetzt schon total es auf unserer Hochzeit zu tragen. Natürlich bleibt es bis dahin noch ein Geheimnis wie mein Kleid aussieht, ihr könnt aber gespannt sein. Im Nachhinein finde ich es doch schon ziemlich verrückt, dass ich direkt im ersten Brautmodenladen fündig geworden bin, aber mit so einer tollen Beratung läuft es manchmal dann doch wie am Schnürchen und schneller als gedacht. 

Und obwohl ich inzwischen schon mein Traumkleid gefunden habe und mich vorab etwas mit der Suche auseinander gesetzt habe, bin ich natürlich absolut keine Expertin, was Brautkleider und die Suche nach dem perfekten Kleid angeht. Deswegen habe ich mir etwas Unterstützung geholt von jemandem, der sich Bestens auskennt und wer könnte das anderes sein als Magdalena von Love & Brides? Sie erlebt tagtäglich was es heißt sein Brautkleid auszusuchen und deswegen hat sie mir auch ihre Top 3 Tipps verraten, die man bei der Brautkleidanprobe beachten sollte.

Die besten Tipps für die Brautkleidanprobe von Magdalena von Love & Brides

Finde das richtige Mittelmaß

Schaue dir gerne einige Läden an aber versuche ein gutes Mittelmaß zu finden. Denn je mehr unterschiedliche Kleider du probierst, umso mehr Möglichkeiten hast du zwar, aber desto schwieriger fällt dann auch die Entscheidung. Und meist verschwimmen dann auch die eigenen Vorstellungen. Überlegt euch also am Besten vorher, in welche Läden ihr gehen möchtet, recherchiert welche Läden für euch und euren Stil in Frage kommen und macht eine Vorauswahl. So geht ihr sicher, dass ihr am Ende nicht von den vielen Eindrücken erschlagen werdet, habt aber trotzdem eine tolle Auswahl, bei der euer Traumkleid mit Sicherheit dabei sein wird. 

Briefe deine Begleitpersonen vor dem Termin

Versuche deinen Begleitpersonen vorab zu vermitteln, dass du immer erst selbst deine Meinung bilden möchtest. Das heißt: Erst in Ruhe selbst betrachten, Meinung äußern und dann die Eindrücke der Begleitungen anhören. So stellst du sicher, dich nicht zu sehr von der Meinung anderer beeinflussen zu lassen. Schließlich ist es am Ende am Wichtigsten, dass du dein Kleid toll findest und dich darin wohl fühlst.

Höre auf dein Bauchgefühl

Höre auf dein Bauchgefühl, lass dir nichts aufschwatzen und wenn du über deine Entscheidung eine Nacht schlafen möchtest, dann tu das auch. Schließlich ist das eine große Entscheidung, die man nicht überstürzen sollte. Wenn du etwas Zeit hattest dir deine Entscheidung durch den Kopf gehen zu lassen und auf dein Bauchgefühl hörst, wirst du im Anschluss glücklich sein nicht zu voreilig entschieden zu haben und dir umso sicherer mit deiner Wahl sein.  Und umso mehr kannst du dich danach auf die Hochzeit und euren großen Tag freuen.

Ich freue mich einfach riesig, dass ich so einen tollen Tag bei Love & Brides hatte und tatsächlich mein absolutes Traumkleid gefunden habe. Verratet mir doch gerne mal, ob ihr schon geheiratet habt oder ob ihr eines Tages heiraten möchtet? Und falls ja, habt ihr schon Vorstellungen wie euer Brautkleid aussehen soll oder noch gar nicht?

15 Kommentare

  1. 17. Oktober 2019 / 12:17

    Hach ja, ich habe mir damals meines schneidern lassen, weil es tatsächlich nicht genau das gab, was ich wollte.
    Liebe Grüße!

  2. 17. Oktober 2019 / 20:23

    Ich kann mich noch ganz gut erinnern, wie das damals bei mir war. Viele Kleider an der Stange haben mir gefallen, leider aber an mir sahen sie nicht mehr so gut aus. Und plötzlich bäm… hatte ich mein Traumkleid gefunden und wollte es gar nicht mehr ausziehen 🙂 Liebste Grüsse

    xx Simone
    Little Glittery Box

  3. 18. Oktober 2019 / 7:37

    Guten Morgen Laura, ich bin auch verheiratet, doch damals war das eine eher schwierige Phase, so dass es “schnell gehen musste”. Ich habe dann nicht in einem typischen Brautkleid geheiratet. Jetzt schau ich hin und wieder die Serie “Zwischen Tüll und Tränen”. Und so innerlich wünsche ich mir, dass ich meinen Mann nochmal heiraten würde. Vielleicht klappt es ja. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

  4. Lara
    18. Oktober 2019 / 12:12

    Tolle Bilder und hilfreiche Tipps! Ich glaube es ist wirklich wichtig, nicht zu viel anzuprobieren, denn dann fällt die Entscheidung immer schwerer.
    Hab noch einen schönen Tag!
    Lara

    http://www.verylara.com

  5. 19. Oktober 2019 / 14:43

    Ein wunderschöner Post! Ich hoffe du hast ein tolles Kleid für dich gefunden, es gibt ja so eine riesige Auswahl und ich glaube mir würde das extrem schwer fallen da eins zu wählen!

    Danke für deine Tipps!

    Liebst,
    Alena
    lookslikeperfect.net

  6. 20. Oktober 2019 / 8:33

    Liebe Laura, zuerst einmal die allerbesten Glückwünsche zu eurer Verlobung und ich freue mich total, dass du uns bei den Vorbereitungen mitnimmst und wir so auch an deiner Brautkleidsuche gleich mal teilhaben durften. Ein Brautkleid ist doch etwas ganz Besonderes und daher bin ich schon gespannt darauf, deines später einmal sehen zu dürfen.
    Hab einen wunderbaren Sonntag und alles Liebe

  7. 20. Oktober 2019 / 12:27

    Hallo meine Liebe;)
    Was für wunderschöne Impressionen, es ist gar nicht so einfach das richtige Kleid zu finden;=)
    Danke für die tolle Ideen und Tipps;)
    Hab einen wundervollen Sonntag;)
    Liebe Grüße aus Stuttgart;)
    Isa
    http://www.label-love.eu

  8. 21. Oktober 2019 / 11:36

    Huhu Laura,

    das Brautkleid auszusuchen, war für mich damals auch ein ganz besonderes Erlebnis. Ich habe das Kleid heute noch, auch wenn ich längst nicht mehr reinpasse. 😉 Ich bringe es einfach nicht über’s Herz, es abzugeben, denn ich liebe es noch immer. Du wirst eine wunderschöne Braut sein! 🙂

    Einen guten Wochenstart und herzliche Grüße, Tati

  9. 21. Oktober 2019 / 14:35

    Wowww wie spannnend!!

    Nochmal Alles Liebe zur Verlobung und wie toll dass du schon dein Kleid hast 🙂
    Ich freue mich über weitere Hochzeitsposts ♥

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

  10. 21. Oktober 2019 / 22:12

    I use to work in the Bridal industry and worked for a bridal magazine and I am really happy that there has bee a step away from strapless which was huge for so long. Today there are a lot more non strapless choices it strapless is not your thing.

    Allie of
    http://www.allienyc.com

  11. 21. Oktober 2019 / 22:41

    Ein wundervoller Blogpost, meine Liebe!
    Ich freue mich riesig, dass du uns an deiner Hochzeitsplanung teil haben lässt. 🙂
    Das ist alles so aufregend!

    Liebste Grüße und einen tolle Woche
    Juli
    https://julispiration.com

  12. 24. Oktober 2019 / 11:56

    Der Haarschmuck auf dem letzten Foto ist ja toll! 🙂
    So eine Brautkleid Suche stelle ich mir so überhaupt nicht einfach vor… bei mir kommt dazu, dass ich durch meine Arbeit schon so viele tolle Kleider gesehen habe (aber auch zum entsprechenden Preis!), dass mir das sicherlich noch mal schwerer fallen würde.

    Viel Spaß und gute Nerven für die weitere Hochzeitsplanung!

  13. 28. Oktober 2019 / 12:25

    Oh das freut mich zu hören, dass du dein Traumkleid gefunden hast, genauso so sollte sich das dann auch anfühlen und wie du finde ich, dass man da unbedingt auf sein eigenes Bauchgefühl hören sollte. Man spürt es direkt ,wenn man sein Kleid gefunden hat und dann sollte man sich da auch von niemandem reinreden lassen. Immerhin ist es dein Tag und du musst dich in dem Kleid wunderschön fühlen <3. Das mit dem Mittelmaß ist echt wichtig, gerade weil es ja so viele Brautläden und tolle Kleider gibt. Da ist weniger definitiv besser. Bin schon sehr gespannt, wie dein Kleid aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.