Die besten Tipps für Kefalonia: die schönsten Strände und Orte auf der Insel

Werbung: Dieser Beitrag wurde von Ryanair unterstützt.

Vor kurzem ging es für mich nach Griechenland, eine Reise auf die ich mich unglaublich gefreut habe. Anfang des Jahres habe ich in meinem Blogpost Reiseziele für 2018 noch erzählt, dass ich super gerne nach Griechenland reisen würde. Und ein paar Monate später hat sich dieser Wunsch tatsächlich erfüllt. Zusammen mit Ryanair ging es nämlich auf eine Pressereise nach Kefalonia, eine griechische Insel von der ich vorher ehrlich gesagt noch nie gehört hatte. Ryanair bietet nämlich seit diesem Jahr Direktflüge ab Frankfurt nach Kefalonia an, d.h. in weniger als 3 Stunden gelangt man super schnell und günstig auf die Insel. Meiner Meinung nach eine super Möglichkeit um eine wundervolle Insel zu erkunden.

Aber was genau erwartet euch denn jetzt eigentlich auf Kefolonia? Vielleicht habt ihr vorher auch noch nie von der Insel gehört? Genau das macht die Insel so besonders! Denn obwohl Kefalonia eine absolut traumhafte Insel ist, ist sie alles andere als überfüllt oder von Touris überlaufen. Wir haben auf unserer Reise traumhafte Strände gesehen, auf denen wir sogar ganz alleine waren. Ihr seht, die Insel ist noch ein richtiger Geheimtipp und es lohnt sich total die Insel zu erkunden. Während unserem Aufenthalt auf Kefalonia haben wir die Insel quasi einmal komplett umrundet und somit einen tollen Überblick über die verschiedenen Orte bekommen. Und wow, da war wirklich alles dabei. Von traumhaften Stränden über süße malerische Orte. Von meinen Highlights und Tipps will ich euch natürlich in diesem Blogpost erzählen, deswegen würde ich sagen los geht es mit dem ersten Tipp:

Platis Gialos Beach

Unser erster Stop war der Platis Gialos Beach, der nur wenige Minuten Fahrt von unserem Hotel entfernt war. Ich habe mich sofort in diesen Strand verliebt und auch jetzt noch zählt er zu meinen absoluten Favoriten auf Kefalonia. Er hat mich einfach unglaublich an meinem Lieblingsstrand auf Bali erinnert, schaut euch mal diese tollen Felsen, das blaue Wasser und den Sandstrand an. Einfach zu schön um wahr zu sein. Außerdem war hier kaum was los und man konnte problemlos ein ruhiges Plätzchen ergattern. Ich würde jederzeit wieder kommen und kann euch den Strand deswegen nur empfehlen.

Argostoli

Argostoli ist die Hauptstadt von Kefalonia und auch hier lohnt sich ein Besuch auf alle Fälle. Bevor es aber ins Zentrum ging haben wir auf dem Weg dorthin an einem Leuchtturm angehalten. Wow, so eine schöne Fotolocation. Der Platz rund um den Leuchtturm wirkt wirklich total idyllisch und hier kann man eine kleine Pause einlegen und die ganze Szenerie auf sich wirken lassen. Für uns ging es dann weiter ins Zentrum von Argostoli. In der Hauptstraße findet ihr alles was das Shopping-Herz begehrt. Keine großen Ketten, dafür aber kleine süße Läden die Souvenirs, Kleidung und Landestypisches verkaufen. Danach solltet ihr unbedingt bei der Hafenpromenade vorbei schauen und über die Brücke spazieren. Von dort aus konnten wir sogar ein paar Wasserschildkröten beobachten, für mich als absoluten Schildkröten Fan war das natürlich ein super schöner Moment.

Antisamos

Habt ihr schon mal so unglaublich klares und blaues Wasser gesehen wie auf diesen Fotos gesehen? Ich konnte meinen Augen kaum glauben, als wir an dem wunderschönen Strand Antisamos angekommen sind. Obwohl ich normalerweise kein großer Fan von Kieselstränden bin hat mich dieser hier eines besseren belehrt. Auch hier war wirklich kaum was los, sodass man den Strand fast für sich allein hatte. Also falls ihr einen wunderschönen Strand sucht, nichts wie hin!

Melissani Höhle

Auf unseren Besuch in der Melissani Höhle hatte ich mich schon die ganze Reise lang gefreut. Die Melissani Höhle ist eine Höhle mit Unterwasser-See, so etwas hatte ich vorher noch nie live gesehen und umso gespannter war ich auf unseren Besuch. In der Höhle angekommen war ich erstmal total sprachlos, unglaublich was die Natur alles schaffen kann. Vor Ort angekommen warten kleine Boote am Ufer, mit denen man eine Runde durch die Höhle drehen kann. Der Bootsfahrer hat ein bisschen was über die Höhle erzählt und ein paar Lieder vor sich hingesungen. Insgesamt war das wirklich ein toller Ausflug und ein absolutes Muss wenn man mal auf Kefalonia ist.

Myrtos Beach

Ihr Lieben, macht euch gefasst auf einen unglaublichen Ausblick. Guckt euch bitte dieses blaue Wasser und diesen weißen Sandstrand an. Wow, ich kann selbst kaum glauben, dass es so einen wunderschönen Ort nur wenige Stunden von Deutschland entfernt gibt. Der Myrtos Beach ist ein bisschen wie der Aushänge-Strand von Kefalonia, man findet ihn auf jeder Postkarte und das nicht ohne Grund. Der Strand ist wirklich der Wahnsinn, ich glaube in diesem Fall sagen Bilder wirklich mehr als 100 Worte. Kann ich bitte wieder zurück genau dorthin?

Fiskardo

Hachja, noch so ein toller Ort auf Kefalonia. Ihr seht, ich komme gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. Aber es war einfach zu schön, um euch die ganzen Fotos und meine Tipps vorzuenthaltenen. Fiskardo ist eine kleine Hafenstadt, hier kann man einfach ein bisschen durch die Straßen laufen, in den kleinen Shops stöbern und natürlich ganz wichtig: super lecker essen gehen. Wir hatten hier eines der leckersten Essen überhaupt, es war wirklich unglaublich gut. Außerdem habe ich mich total in die wunderschöne Architektur der süßen Häuser verliebt, die in peach, rosa und blau-weiß erstrahlen.

Assos

Weiter ging es für uns nach Assos, einer meiner absoluten Lieblingsorte auf Kefalonia. Der Ort ist ziemlich klein und idyllisch und hat einfach unglaublich viel Charme. Natürlich liegt auch dieser Ort am wunderschönen Meer, es gibt einen kleinen Strandabschnitt an dem sich viele wunderschöne Häuser aneinander reihen. Am Ufer gibt es außerdem ein paar kleine Cafés und Restaurants die dazu einladen sich hinzusetzen und den Blick auf die wunderschöne Umgebung zu genießen. Hach, ich habe mich wirklich in Assos verliebt und hätte hier einfach ewig bleiben können.

Lixouri

Lixouri ist die zweitgrößte Stadt auf Kefalonia und liegt auf einer Halbinsel. Deswegen ist die Stadt auch am Besten über eine Fähre zu erreichen, die ab Argostoli abfährt. An unserem letzten Tag haben wir uns auf den Weg gemact die Halbinsel zu erkunden und waren schon super gespannt was uns dort erwarten wird. Im Vergleich zur Hauptstadt kam es mir hier deutlich ruhiger und weniger touristisch vor, die Straßen waren total ruhig und auch die Strände die wir besucht haben waren ziemlich leer. Der bekannteste Strand ist der Xi Strand, der auch wegen seiner rötlichen Farbe bekannt ist.

Und das waren sie auch schon, meine Tipps für die wunderschöne Insel Kefalonia. Verratet mir doch mal, ob ihr vorher schon mal etwas von Kefalonia gehört hattet oder ob die Insel für euch bis jetzt unbekannt war? Vielleicht konnte ich euch ja etwas mit meiner Liebe zu Kefalonia anstecken?

6 Kommentare

  1. 11. Juli 2018 / 20:00

    Meine Liebe,

    wahnsinnig tolle Fotos, großes Kompliment. Alleine deshalb möchte man schon gleich dort hin. Ich möchte auch unbedingt nach Griechenland, diese Bilder machen die Lust auf Urkaub nochmal umso größer. Für mich ein ganz toller Beitrag und wer weiß vielleicht werde ich diese Orte bei meiner Reise genauso besuchen.

    Liebe Grüße
    Bianca

    http://www.fashion-werk.de

  2. 11. Juli 2018 / 20:29

    Allein um “Kefalonia” richtig zu lesen habe ich drei Anläufe gebraucht *lach* Wir wollen im nächsten Jahr auch unbedingt nach Griechenland, da kommt dein Reisebericht für die Planung wirklich genau richtig… auch wenn ich bei diesen wundervollen Fotos sofort Fernweh kriege. Diese wundervollen Buchten. Und die schönen Häuser. Und das blaue Meer! Hach…
    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

  3. 11. Juli 2018 / 21:17

    Wow. Ich bin gerade aus dem Staunen nicht heraus gekommen. Das Griechenland toll ist, wusste ich ja, aber diese Insel ist ja der Hammer. Wunderschön auch die Orte und die Häuschen. Ich mag den Stil sehr.
    Hab großen Dank für die Vorstellung. Ich mag das Besondere und Andere so gerne.

    Liebe Grüße
    Doreen von http://www.hedmee.de

  4. 11. Juli 2018 / 22:05

    Wow – das sind echt hammer Aufnahmen! Die Insel muss wirklich wunderschön sein. Diese Strände sind ein Traum *-* Da muss ich unbedingt mal hin!

    Ich glaube, ich habe den Namen Kefalonia schonmal gehört, aber konnte mir bis jetzt nichts Genaues unter der Insel vorstellen.

    Danke für die vielen Tipps <3

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de

  5. 12. Juli 2018 / 11:43

    Wow wie bezaubernd. So ein magischer Ort, ich muss zugeben, ich kannte ihn gar nicht –
    aber nun ist er ganz weit oben auf meiner Travel-Bucket List. Wirklich traumhaft und wie blau das Wasser ist.
    Bei den tollen Bildern bekommt man einfahc nur Fernweh 🙂

    schau dir gerne meinen Blogpost an über diese tollen Naturprodukte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.