Wird Marrakesch wirklich dem Hype gerecht?

Ich weiß nicht wie es euch geht aber wenn ich momentan durch Instagram scrolle scheint es so, als ob sich sämtliche Blogger in Marrakesch tummeln würden. Die Stadt scheint momentan einfach super beliebt zu sein und im Trend zu liegen. Aber ist der Hype auch wirklich gerechtfertigt? Ein Vorteil von Marrakesch liegt sicherlich darin, dass man innerhalb von wenigen Stunden Flug in eine völlig neue Welt eintauchen kann. Marokko ist im Vergleich zu Deutschland einfach total anders und insbesondere Marrakesch hat diesen schönen alten Charme, wie man ihn sich vorstellt. Ich war super froh, dass ich Marrakesch im Januar endlich mal selber entdecken konnte und mir ein eigenes Bild von dieser Stadt machen konnte. Natürlich habe ich mich auch im Vorhinein gefragt ob es wirklich so toll sein wird wie es auf allen Fotos vermittelt wird oder ob die Stadt total zu Unrecht so gehypt wird? Meine Antwort: Ohja, Marrakesch ist wirklich der Wahnsinn! Und vielleicht kann ich euch nach diesem Blogpost ja auch davon überzeugen.

Aber erstmal alles nacheinander: Nachdem wir Casablanca erkundet hatten ging es für uns weiter nach Marrakesch und ich war schon sooo gespannt. Insgesamt haben wir hier 2 Nächte, also ziemlich genau einen Tag verbracht und konnten selbst in dieser kurzen Zeit super viel entdecken. Wenn ihr allerdings die Möglichkeit habt solltet ihr unbedingt etwas mehr Zeit für Marrakesch einplanen, ich will super gerne nochmal zurück und noch das ein oder andere nachholen, was ich auf dieser Reise nicht sehen konnte.

Natürlich habe ich euch meine Marrakesch Highlights mitgebracht und berichte euch von unserem Hotel, den besten Sehenswürdigkeiten und Restaurants um eure Marrakesch Reise genauso unvergesslich zu machen wie ich sie erlebt habe. Und deswegen würde ich sagen los geht’s, hier kommen meine Marrakesch Tipps:

Unser Hotel: Savoy Le Grand

Fangen wir am Besten mit unserem Hotel an. Wir haben im Savoy Le Grand Hotel übernachtet und ich war vom ersten Moment an total beeindruckt. Die Zimmer sind toll, es gibt eine riesige Pool-Landschaft und das Frühstücks Buffett hatte sooo eine unglaublich große Auswahl, ein richtiger Traum. Ich kann euch das Hotel für eure Marrakesch Reise also nur empfehlen.

Bahia Palast

Unser erster Sightseeing Punkt in Marrakesch war der Bahia Palast und besser hätte man die Marrakesch Reise wohl nicht starten können. Der Palast besteht aus vielen verschiedenen Innenhöfen und wunderschönen Räumen und alles ist wunderschön gefliest. Außerdem haben wir von unserem Guide super viele Hintergrund Infos erhalten, was ich euch sehr empfehlen kann, so lernt man die Gebäude nochmal von einer ganz anderen Perspektive kennen. Der Bahia Palast ist auf alle Fälle ein richtiger Traum und ihr solltet ihn auf keinen Fall auslassen.

Saadier Gräber

Wer sich für Geschichte interessiert sollte auf alle Fälle bei den Saadier Gräbern vorbei schauen. Die Gräber wurden Ende des 16. Jahrhunderts von der Dynastie der Saadier gebaut und erst 1917 bei Ausgrabungen zufällig entdeckt. Das Mausoleum ist wirklich unglaublich imposant und wer sich für solche Bauten interessiert sollte auf alle Fälle bei den Saadier Gräbern vorbei schauen.

Djemaa el Fna

Der Djemaa el Fna Markt, auch bekannt als der Gauklermarkt, ist die Attraktion in Marrakesch schlechthin und wird auch als das Herz von Marrakesch bezeichnet. Ihr müsst euch einen riesigen Platz vorstellen, auf dem sich unglaublich viele Stände nebeneinander tummeln. Hier findet ihr Essen, Trinken aber auch Tänzer, Schlangenbeschwörer und viele weitere Attraktionen. Wenn ihr etwas mehr Zeit wie wir habt kann ich euch empfehlen euch in eines der umliegenden Cafés zu setzen und das Treiben von oben zu beobachten. Außerdem gelangt man vom Djemaa el Fna direkt in die bekannten Souks, also die Basare wo man Gewürze, Lampen, Accessoires und ganz viele weitere tolle Dinge findet.

Jardin Majorelle

Von dem Jardin Marsorelle hatte ich schon unglaublich oft gehört, dieser Garten gehörte einst Saint Laurent, weswegem er wohl auch so berühmt ist. Ich habe mich unglaublich gefreut diesen Garten mal live sehen zu können. Der Garten selbst ist wunderschön und außerdem liegt hier auch das bekannte blaue Haus, welches von Kakteen und anderen tollen Pflanzen umgeben ist. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle und man kann hier eine tolle und ruhige Pause vom Großstadt Trubel einlegen.

Restaurant Comptoir Darna

An unserem ersten Abend in Marrakesch haben wir das Restaurant Comptoir Darna besucht. Und ich komme bis heute nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. Die Einrichtung ist wunderschön marokkanisch, das Essen super lecker und als Höhepunkt wartet jeden Abend eine Tanzshow auf einen, die es wirklich in sich hat. Man wird richtig in den Bann der Tänzerinnen gezogen und es macht unglaublich viel Spaß einen kleinen Einblick in die Kultur zu bekommen.

La Paillote

Ein weiteres Restaurant, welches ich euch nur empfehlen kann ist das “La Paillote”, welches in afrikanischen Stil gehalten ist. Allein der Weg zum Restaurant ist schon ein wahres Highlight, so wunderschön ist alles hergerichtet und gestaltet. Das ganze Ambiente und die Einrichtung ist wirklich toll und der große Garten muss ich Sommer richtig toll sein. Natürlich hat auch das Essen super lecker geschmeckt und deswegen kann ich euch das Restaurant nur empfehlen.

Ihr seht, selbst an einem Tag kann man schon super viel in Marrakesch erleben und entdecken. Mir hat die Stadt einfach unglaublich gut gefallen und ich muss zugeben, dass sie mir sogar mit am aller Besten gefallen hat. Ich hoffe euch haben meine Marrakesch Tipps gefallen und ihr habt Lust bekommen diese Stadt auch ganz bald zu entdecken! In meinem nächsten Blogpost nehme ich euch übrigens mit nach Agadir, ihr dürft euch schon mal auf jede Menge Sonnenschein und Strand-Feeling freuen 🙂

10 Kommentare

  1. 8. März 2018 / 12:08

    Liebe Laura,

    fantastische Einblicke in eine komplett andere Welt. Wunderschön! Du hast mir jetzt richtig Lust darauf gemacht, Marrakesch auch einmal zu besuchen. Mal sehen, ob ich eine Reisebegleitung finde.
    Die Impressionen, die Du hier teilst, sind einfach toll!

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    http://tabsstyle.com

    • Laura
      Autor
      9. März 2018 / 12:57

      Wow das ist eines der schönsten Komplimente, ich freue mich so sehr, dass ich dich ein bisschen inspirieren konnte 🙂 Ich hoffe, dass du deinen Wunsch bald umsetzen kannst und dieses tolle Land bereisen kannst, du wirst es nicht bereuen <3

    • Laura
      Autor
      9. März 2018 / 14:13

      Dankeschön liebe Celine, ich freue mich so, dass dir der Blogpost gefallen hat 🙂

  2. 13. März 2018 / 15:24

    Wow das sieht klasse aus und du hast wunderschöne Bilder gemacht! Total ansprechend. Was würde ich dafür geben nun dort zu sein und nicht hier im verregneten Deutschland… 🙂

    Liebe Grüße
    Kim 🙂
    https://softandlovelyx.blogspot.de/

    • Laura
      Autor
      22. März 2018 / 19:41

      Dankeschön liebe Kim 🙂 Ohja das denke ich mir auch, wenn ich mir die Fotos wieder so angucke. Ich hoffe der Frühling kommt bald 😀

  3. 19. März 2018 / 8:22

    Ich wollte schon immer mal nach Marrakesch, bei meinem letzten Marocco Besuch in Agadir im letzten Jahr habe ich es leider nicht geschafft, weil es damals dort um die 50 Grad waren und ich auch nicht so fit war mit einer Mandelentzuendung.Aber Dein Bericht hat mir richtig Lust gemacht Marrakesch ganz bald zu entdecken. Wundervolle Bilder auch. LG Jennifer von https://fashionistasfairytale.blogspot.de/

    • Laura
      Autor
      22. März 2018 / 19:55

      Marrakesch ist wirklich toll, lohnt sich auf alle Fälle das noch nachzuholen. Am Besten dann aber bei Temperaturen unter 50 Grad 😀

  4. 5. April 2018 / 13:51

    Hallo Laura,
    toll das auch du dem Charme von Marrakesch und Marokko verfallen bist. Ich liebe dieses Land und besonders Marrakesch <3
    Sehr schön geschrieben und auch hier sind wieder die Bilder ein Traum. Danke dafür.

    Vielleicht magst auch du mal auf meinen Blog schauen der sich hauptsächlich mit Marokko beschäftigt.

    Liebe Grüße vom Bodensee
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.