Unser Roadtrip von San Francisco nach Los Angeles über die California State Route 1

Heute gibt es endlich wieder einen Blogpost über meine USA Reise! In meinem letzten Post hatte ich euch von unseren 2 Tagen in San Francisco erzählt, eine Stadt in die ich mich sofort verliebt habe. Von dort aus ging es dann weiter und zwar auf meinen ersten richtigen Roadtrip! Unser Ziel war nämlich Los Angeles und für diese Strecke haben wir uns insgesamt 3 Tage Zeit genommen. Das Auto hatten wir schon vorab in Deutschland gemietet und mussten es somit nur noch am Flughafen in San Francisco abholen. Und ab dann hieß es dann: Let the roadtrip begin! Die California State Route 1 (die übrigens auch oft als Highway 1 bezeichnet wird) zählt zu den schönsten Küstenstraßen überhaupt und bringt einfach jeden zum schwärmen, der schon mal hier entlang gefahren ist. Umso gespannter war ich, dieses Abenteuer jetzt selbst erleben zu können. Fährt man die Küstenstraße entlang kommt an an wunderschönen Stränden, Felsküsten und Wäldern vorbei und überall warten Aussichtspunkte auf einen, an denen man anhalten kann um die wunderschöne Natur zu bestaunen.

Unser erster Stop in Monterey

Unsere erste Strecke startete in San Francisco und von hier aus wollten wir nach Monterey fahren wo wir unser erstes Motel gebucht hatten. Hier legen ganz viele Reisende ihren ersten Stop ein und auch wir haben uns dafür entschieden. Fährt man aus San Francisco raus dauert es nicht lange und schon erreicht man die ersten Strände. Ich glaube den Moment werde ich nie vergessen als ich vom Auto aus den ersten Strandabschnitt entdeckt habe. Es sah einfach nur unglaublich toll aus und zudem war der Strand, wie übrigens die meisten Strände, menschenleer. Nach ganz vielen Stops und unglaublichen Eindrücken kamen wir am Abend in Monterey an, wo wir totmüde ins Bett gefallen sind. Vorher haben wir natürlich noch eines der berühmten amerikanischen Diners besucht und dann war unser erster Roadtrip Tag auch schon vorbei.

Unser zweiter Stop in Santa Maria

Auf dem Weg von Monterey nach Santa Maria fährt man auch durch Big Sur, ein ganz besonderer Küstenstreifen der wegen seiner unglaublichen Schönheit super bekannt ist. Zumindest fährt man hier entlang wenn man nicht so ein Pech wie wir hat 😀 Als wir dort waren, waren nämlich große Teile des Big Sur Küstenstreifens wegen Erdrutschen gesperrt und deswegen musste ein alternativer Plan her. Die tolle Strecke wollten wir uns nämlich nicht entgehen lassen und so sind wir trotzdem etwas durch Big Sur gefahren, konnten die wunderschöne Bixby Bridge bestaunen bis wir schließlich bei der Sperrung umkehren mussten und alles wieder zurück fahren mussten. Dieser Umweg hat uns zwar einen halben Tag gekostet aber es hat sich sowas von gelohnt und ich würde es immer wieder machen. Big Sur zählt wirklich zu dem schönsten Teil der California State Route 1 und es war einfach nur toll die wunderschöne Landschaft zu sehen. Gegen Abend kamen wir dann in Santa Maria an wo wir unseren letzten Zwischenstop eingelegt haben.

Auf geht’s nach Los Angeles!

Unser letzer Roadtrip Tag startete in Santa Maria und heute war es endlich soweit, wir sollten unser Ziel Los Angeles erreichen. Ich hätte zwar noch ewig weiterfahren können, die Vorfreude auf Los Angeles war aber mindestens genauso groß und deswegen war ich einfach nur super happy. Auch diese Strecke von der California State Route 1 hat uns nicht enttäuscht. Kurz vor der Ankunft in Los Angeles kann ich euch einen Stop in Malibu empfehlen. An unserem Tag war leider Labor Day in den USA, ein super bekannter Feiertag und deswegen war es quasi unmöglich einen Parkplatz in Malibu zu finden, weswegen wir den Stop auslassen mussten. Aber hey, dafür erreichten wir L.A. schon am Nachmittag und waren überglücklich endlich da zu sein. Alles über unsere Zeit in Los Angeles erfahrt ihr natürlich noch in einem anderen Blogpost!

Ich hoffe euch hat der kleine Einblick über unseren Roadtrip durch Kalifornien gefallen und ich habe euch ein bisschen Lust gemacht eure Sachen zu packen und ebenfalls mal die California State Route 1 entlang zu fahren. Ich kann es euch nur empfehlen, die Landschaft ist einfach ein Traum und dieses Abenteuer werdet ihr mit Sicherheit niemals vergessen!

Folge:

10 Kommentare

  1. 27. Oktober 2017 / 9:37

    Liebe Laura,

    die Bilder sind traumhaft! Auch, wenn ich damals auf einer anderen Strecke unterwegs war, komme da Erinnerungen an meinen Urlaub an der Westküste auf. Oh man, das ist über 20 Jahre her…
    Ein toller Beitrag 🙂

    Ganz liebe Grüße,

    Tabea
    http://tabsstyle.com

  2. 27. Oktober 2017 / 14:21

    Danke für deinen netten Kommentar auf dem Blog 🙂
    Die Fotos sind so toll geworden 🙂 Möchte auch mal unbedingt dahin!

    Liebste Grüße, Berna von paapatya’blog

  3. 28. Oktober 2017 / 20:17

    Wenn deine Bilder mal nicht das Gefühl von Freiheit ausstrahlen, dann weiß ich auch nicht.. 🙂
    Love it!

    xoxo ♥
    Selly
    SellysSecrets || Instagram

  4. 29. Oktober 2017 / 18:07

    Das ist ja mal ein informativer, sorgfältig mit Liebe zum Detail geschriebener Artikel. Vielen Dank! 🙂

  5. 5. November 2017 / 16:45

    Die Fotos sind ja einfach ein traaaaum! Ich würd auch so gern einen Roadtrip dort machen. Meine beste Freundin ist momentan als Au Pair schon seit fast einem Jahr in LA, in Santa Monica. Sie wird auch noch in ihrem Reisemonat so einen Roadtrip machen! Am liebsten wär ich da dabei 😀

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.